Schulen aus dem Muldental qualifizieren sich zum Landesfinale

  • 21. Februar 2019

In der Woche vor den Winterferien trafen sich die Schulen rund um Leipzig zum alljährlichen Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ im Gerätturnen. Dieser zog sich über drei Tage. Die besten Schulmannschaften qualifizierten sich zur Teilnahme am Landesfinale, welches am 21. und 22. März 2019 am Sportzentrum im Lossatal stattfinden wird.

Am ersten Tag traten die Schüler im Kürwettkampf gegeneinander an. Die Jungen und Mädchen turnten an jeweils 4 Geräten. Im Wettkampf II (Jahrgang 2005 und älter) gewannen im männlichen Bereich die Schüler der Oberschule Mockrehna vor der Oberschule im Lossatal Falkenhain mit den Schülern Alexander Vogt, Luca Fuß, Maximilian Kotsarev und Philipp Gierich. Gold in der Einzelwertung holte sich Maximilina Kotsarev. In der gleichen Wettkampfklasse kämpften die Mädchen um die heißbegehrte Einladung zum Landesfinale. Dort errangen die Schülerinnen des Gymnasiums „Am Breiten Teich“ den Sieg. Ganz knapp dahinter nahmen die Mädchen des Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasiums Wurzen, Annabell Fischer, Annalea Böttge, Leonie Zahn, Nora Bukau, Patricia Lettner und Vivien Gruhle, ihre Silbermedaillen stolz in Empfang. Die Oberschule im Lossatal Falkenhain mit den Turnerinnen Jessica Winter, Joscelin Haseloff und Lisa-Marie Engmann erreichten den 4. Platz. Nora Bukau und Joscelin Haseloff erkämpften sich im Einzelwettkampf jeweils die Silbermedaille.

Im Wettkampf III (Jahrgang 2004-2007) errang im männlichen Bereich die Oberschule im Lossatal Falkenhain mit den Schülern David Geige, Florian Filotas und Tim Ziegenbalg den 1. Platz. Die Mannschaft der Oberschule im Lossatal Falkenhain im weiblichen Bereich war krankheitsbedingt beeinträchtigt, sodass nur zwei von vier Turnerinnen antreten konnten. Joy Simon und Josephine Faber gaben trotzdem ihr Bestes und errangen Platz 5. Gold im Einzel erturnte sich David vor
Tim und Florian.

Am zweiten Tag betraten die Grundschüler aufgeregt die Halle. Diese traten im Bahnenwettkampf an, wo sie neben den Gerätebahnen Reck-Boden-Sprung und Balken-Boden-Barren sich auch in Athletikstationen mit Klettern, Rennen und Springen und an Synchronübungen, Schattenrollen und Schattenhockwenden beweisen mussten. Die Jungen und Mädchen der ersten bis vierten Klassen gaben ihr Bestes, denn es ist das erste Jahr, dass sich die Grundschüler in diesem Wettkampf ebenfalls zum Landesfinale qualifizieren können. Das Ziel lautete unter die ersten drei zu kommen. Am Ende des Tages schaffte die Hohburger Mädchenmannschaft mit den Schülerinnen und Schülern Aischa Schönrock, Annika Schmidt, Celina Schumann, Lilly Heyde, Lucie Wald und Zoe Kramer und die Jungenmannschaft mit den Schülerinnen und Schülern Freya Taubert, Yara Richter, Linus Grüneberg, Marlon Grums, Michael Heymann und Noah Neustadt die Qualifikation zum Landesfinale.

Am dritten und letzten Tag traten die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse im Bahnenwettampf an. Der Rahmen des Wettkampfes war derselbe wie am Tag zuvor nur unter erschwerteren Bedingungen. Da jeweils nur zwei Mannschaften im weiblichen und männlichen Bereich gegeneinander antraten, qualifizierten sich alle Mannschaften zum Landesfinale nach Falkenhain. 1. Platz wurde im weiblichen Bereich die Oberschule im Lossatal Falkenhain mit den Schülerinnen und Schülern Emma Pluntke, Hannah Zschernack, Kaylee Kühnapfel, Letitia Skor, Samantha Vogt, Gustav Grüneberg und Julian Richter, welche ihre Konkurrenten aus dem Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasium mit den Schülerinnen Cindya Lichtenberger, Marie Tsilibidou, Nina Kühne, Tamara Gläser und Victoria Zäuner auf den 2. Platz verwiesen. Im männlichen Bereich siegten die Schülerinnen und Schüler des Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasiums, Mia Neustadt, Nina Lieder, Erwin Töpler, Marcel Heyde, Marek Ducherow und Ricky Schmidt, vor den Schülerinnen und Schülern aus der Oberschule im Lossatal Falkenhain, Franziska Uhlig, Melina Kahn, Tami Keyerleber, Jamie Schleiß, Justin Goltz und Marlon Hamann.

Mit großer Freude fiebern wir nun dem Landesfinale entgegen und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg! Zuschauer sind an beiden Tagen herzlich willkommen. Das Landesfinale beginnt am 21. und 22. März um 9.25 Uhr.

Hannah Kretzschmar

Ergebnisse

12.02.2019
WK II wbl.
1. Gymnasium „Am Breiten Teich“ Borna 141,75
2. Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasium 139,95
4. Oberschule im Lossatal Falkenhain 122,95

WK II ml.
1. Oberschule Mockrehna 112,85
2. Oberschule im Lossatal Falkenhain 104,15

WK III wbl.
1. Rudolf-Hildebrand-Schule, Gymnasium Markleeberg 206,10
5. Oberschule im Lossatal Falkenhain 65,70

WK III ml.
1. Oberschule im Lossatal Falkenhain 104,65

13.02.2019
WK V wbl.
1. Kurt-Masur-Schule Leipzig 6
3. Grundschule Hohburg 12

WK V ml.
1. Grundschule Hohburg 4

14.02.2019
WK V wbl.
1. Oberschule im Lossatal Falkenhain 4
2. Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasium 8

WK V ml.
1. Magnus-Gottfried-Lichtwer Gymnasium 4
2. Oberschule im Lossatal Falkenhain 8

Schulen aus dem Muldental qualifizieren sich zum Landesfinale
Bitte bewerten !

No Replies to "Schulen aus dem Muldental qualifizieren sich zum Landesfinale"